Substanzstarke Clientis Sparkasse Sense

13.06.2018


Mit einem starken Eigenfinanzierungsgrad (Anteil Eigenkapital an der Bilanzsumme) von 9,3% belegt die Clientis Sparkasse Sense im neusten Vergleich unter den 87 Retailbanken der Schweiz erneut einen Spitzenplatz. Gegenüber dem Vorjahr konnte sie die Quote weiter verbessern.

«Wir sind stolz auf die Entwicklung, die wir uns dank umsichtiger Geschäftspolitik in den letzten Jahren geschaffen haben», erklärt Ivan Brügger, Vorsitzender der Geschäftsleitung.

«Hohe Eigenmittel bedeuten für die Kunden zusätzliche Sicherheit.» Für Finanzanalysten und Rating-Organisationen ist der Eigenfinanzierungsgrad eine wesentliche Kennzahl für die Stabilität einer Bank. Die Auswertung erfolgte nach der Methode des zur Hochschule Luzern gehörenden Instituts für Finanzdienstleistungen in Zug.